Kleinkunst in Kitzbühel

Obmann/frau: DI Paul Huter
Kontakt: Hanspeter (Peggo) Jöchl
Adresse: Burgstallstraße 13, 6370 Kitzbühel
Telefon: 0676 83 621 231
Telefax: 05356/62161-25
E-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Homepage: http://www.kleinkunst.cc

Ein guter Garant für Jubiläen ist der Verein "KleinKUNST in KITZbühel". Seit genau 20 Jahren nämlich veranstaltet die kleine Gruppe um Peggo Jöchl und Pauli Huter regelmäßig Kleinkunst-Abende im Café Praxmair.

Es ist genau 10 Jahre her, als zum Anlass des 10jährigen Bestehens ein solches Jubiläum begangen wurde: Zahlreiche Kabarettisten und Musiker kamen auf Einladung des Kulturvereins, um vor und mit den weiteren Gästen ganze drei Tage lang zu feiern, und das ohne Auftrittsgagen: Mike Supancic und Leo Lukas spielten Kabarett, die Gruppen Aniada a Noar und 4Xang (mit Wilfried Scheutz) musizierten, Josef Hader kam noch um 2 Uhr früh (!) und fand noch ein erwartungsvolles Praxmair vor. Über ein Dutzend weiterer Auftritte machten aus dem Jubiläum ein legendäres Ereignis.
Aber auch sonst liest sich die Liste der Künstler, die in den letzten Jahren auf der kleinen Kaffeehausbühne aufgetreten sind, wie das "Who ist Who": Unter den Kabarettisten waren etwa Georg Schramm, Alf Poier, Matthias Deutschmann, Pigor & Eichhorn, Franz Hohler, Andreas Giebel, Oliver Baier und Dieter Nuhr.

Dazu kamen Konzerte von "Broadlahn", Otto Lechner & Klaus Trabitsch, Georg Ringsgwandl, von der Schweizer Kultband "Stiller Has", Mnozil Brass, "Bairisch-diatonischer Jodelwahnsinn", Roland Neuwirth & die Extremschrammeln und Dobrek Bistro. Diese Aufzählung ließe sich freilich noch lange fortsetzen.

Dabei fällt besonders auf, dass in Kitzbühel nicht nur die österreichischen Stars zu sehen sind, sondern auch die Spitzenkünstler des gesamten deutschsprachigen Raums auf der Bühne im Café Praxmair zu Gast sind. Dies ist besonders bemerkenswert, weil viele von ihnen nirgendwo sonst in Österreich, manchmal bestenfalls in Wien, auftreten. Auch hier zeigt sich das besondere Engagement von "KleinKUNST in KITZbühel" und deren hohe Sympathie bei den Künstlern.
Nach so viel Lob darf aber auch ein wenig Kritik folgen: So scheint es dem Kulturverein oftmals nicht zu gelingen, sein Kitzbüheler Stammpublikum zu entsprechend zahlreichem Besuch zu gewinnen: Erst unlängst gab es einen Auftritt der Kabarettisten Pigor & Eichhorn aus Berlin, die im Vorjahr sogar den Österreichischen Kleinkunstpreis gewonnen haben. Leider fand die Veranstaltung vor halb leerem Saal statt.